Zeitschriften

Viele Pharma-Firmen geben im deutschsprachigen Raum kostenlose Zeitschriften zum Thema MS heraus.

Hier findet Ihr meine persönliche Liste an Zeitschriften, die ich beziehe und lese…

 

MS Dialog

Diese Zeitschrift wird von Merck Serono (Hersteller Medikament: Refib) herausgegeben und erscheint 3x jährlich. MS Dialog ist ein Magazin aus Deutschland.

 

Inhaltlich ist eigentlich immer ein Teil Erfahrungsberichte und Interviews sowie ein Schwerpunkt pro Ausgabe wie z.B. Schwangerschaft und MS oder Beruf und MS. Weiters sind auch Neuigkeiten im Bereich Forschung zu finden, genauso wie es Theraphietips gibt und eine Leserbriefecke.

Alles in allem eine sehr gute und lesenswerte Zeitschrift!

Es gibt sie als PRINTABO oder als PDF-ABO!

 

 

Lidwina

Dieses Magazin wird von Bayer Schering Pharma (Hersteller Medikament: Betaferon) herausgegeben und erscheint vierteljährlich. Lidwina gibt es in Deutschland, Österreich und der Schweiz – und von Österreich kann ich mittlerweile sagen, dass es eine eigene länderspezifische Ausgabe gibt und nicht mehr wie früher mittels einer Beilage für den österreichischen Leser.

Inhaltlich hat Lidwina ähnliche Artikel wie MS Dialog, jedoch eben länderspezifische Informationen. Weiters baut das Magazin viel auf das Betaplus-Programm von Bayer aus (ein spezieller Service für MS Patienten – und nicht nur für die, die ihr Medikament von Bayer haben) sowie auf den medizinischen Teil der Krankheit.

Jedoch ist Lidwina doch anders zu lesen und gefällt mir persönlich sehr gut – vor allem auch, weil es eben eine Ausgabe für Österreich gibt!

Es gibt sie jedoch nur als PRINTABO auf der .de-Site – ich habe aber automatisch die Ausgabe für mein Heimatland erhalten!

 

 

MS life & News

Dieses Magazin gibt’s von biogen idec (Hersteller Medikamente: Tysabri und Avenox) und erscheint 2-3 mal pro Jahr. MS life ist ebenfalls aus Deutschland, wobei es eine Online-Ausgabe für Österreich gibt.

Vom Inhalt her ist sie den anderen beiden Magazinen ähnlich, aber eben doch ein wenig anders, da sie ja wieder einen anderen Herausgeber hat. Auf jeden Fall finde ich persönlich absolut lesenswert, da ich ja zu den Patienten gehöre, die Tysabri als Medikation erhalten – und darauf wird in dieser Zeitschrift mehr eingegangen als in den anderen, da sie von Hersteller des Medikaments ist.

Aber auch ohne das finde ich das Magazin ebenfalls sehr gut.

Die PRINTAUSGABE ist nur via Fax zu beziehen!

 

 

Living MS

Hierbei handelt es sich um eine rein österreichische Zeitschrift, die im Normalfall in den neuroligischen Ambulanzen aufliegt. Sie wird ebenfalls von Merck Serono herausgegeben und erscheint 4x pro Jahr.

Inhaltlich ist sie, glaube ich, nur für Österreicher interessant. Mir persönlich gefällt an Living MS besonders, dass es eigentlich in jeder Ausgabe einen Schwerpunkt auf einem Bundesland gibt und dort auch Selbsthilfegruppen vorgestellt werden und Termine bekannt gegeben werdem.

Living MS ist über das Kontaktformular vom Merck Serono zu beziehen – einfach darum bitten, in den Verteiler für die Printausgabe aufgenommen zu werden, hat super funktioniert bei mir!